AUSZÜGE AUS MEINEN EHEMALIGEN WEBSITES

 → ZURÜCK ZUR KATEGORIE WEBSITES

SCHLÖSSER, HERRENHÄUSER UND BURGEN IN VORPOMMERN
Schloss Karlsburg in Vorpommern
Schloss Karlsburg

Schloss Karlsburg ist wahrscheinlich das schönste ehemalige Adelshaus in der Region. Obwohl die ursprünglichen Baupläne nicht vollständig ausgeführt worden sind, hebt sich der barocke Prachtbau dennoch durch seine außergewöhnliche Eleganz und Erhabenheit unter den vielen Schlössern in Vorpommern deutlich hervor ...

ehemalige Wasserburg in Turow
ehemalige Wasserburg in Turow

Wie schon gerade gesagt: Schlösser gibt es viele in Vorpommern. Fast jedes dritte Dorf hat sein eigenes Schloss, wobei jedoch die Bezeichnung für den betreffenden Bau häufig etwas übertrieben ist: Meistens handelt es sich nur um ehemalige Herren- bzw. Gutsbesitzerhäuser, die einerseits zwar oft durch ihre ansehnliche und schlossähnliche Architektur auffallen, andererseits aber nicht gerade besonders groß sind und schon gar nicht Sitz eines Adeligen in früheren Zeiten waren. Dennoch hat sich - nolens volens - der Begriff Schloss für diese Gebäude eingebürgert.

Quilow Schloss Quilow

Neben Karlsburg muss man auch Schloss Mellenthin auf der Insel Usedom hervorheben, das 1575 im Auftrage des Ritter Rüdiger von Neuenkirchen erbaut wurde. Es zählt neben den Schlössern in Penkun und Quilow zu den bedeutendsten Renaissancebauten in der Region. Unerwähnt bleiben sollten auch nicht die Schlösser bzw. Herrenhäuser in Neetzow, Griebenow, Ludwigsburg, Auerose, Wrangelsburg, Schlemmin, Kartlow, Müggenburg und Turow. Viele von ihnen wurden erst im 19. Jahrhundert errichtet, wirken aber älter, da sie in historisierenden Architekturformen gestaltet wurden. Teilweise sehen sie wie Märchenschlösser aus und man könnte fast meinen, Schneewittchen und ihr Prinz hätten früher dort gewohnt. Wenn dem so gewesen wäre, hätten sie wahrscheinlich Kartlow zu ihrer Residenz gewählt.

ehemaliges Herrenhaus in Neetzow
ehemaliges Herrenhaus in Neetzow

Schloss Kartlow
Schloss Kartlow

Leider steht das Schloss bzw. Gutshaus in Behrenhoff nicht mehr. Das Bärentor  und die zugehörigen Parkanlagen sind jedoch immer noch sehr sehenswert. Das gleiche trifft für Putbus auf Rügen zu. Die Residenz der Rügen-Fürsten wurde um 1960 abgerissen. Dabei handelt es sich architektonisch gesehen um den schmerzlichsten und tragischsten Verlust in Vorpommern im letzten Jahrhundert. Dennoch sind auch hier die schönen Parkanlagen und die verbliebenen zugehörigen Wirtschaftsgebäude mehr als nur eine einzige Anreise wert. Zu den schönsten erhaltenen Herrenhäusern auf Rügen zählen Schloss Granitz (siehe folgendes Foto links), Spyker, Ralswiek und Lietzow.

Schloss Granitz auf RügenBärentor in Behrenhoff
Schloss Granitz und Bärentor in Behrenhoff

Hier und da kann man in Vorpommern auch noch ein paar Burgruinen entdecken und besichtigen. Die am besten erhaltene Burgruine bietet das Dorf Spantekow in der Nähe von Anklam. Auch in Klempenow und Landskron sind noch ansehnliche Reste von Burgen vorhanden, in Nehringen ein Burgturm.

Landskron  Klempenow
Landskron und Klempenow

Burg Spantekow Burg Spantekow

© 2010 Andreas Reuter (seitdem nicht mehr aktualisiert)

AUSZÜGE AUS MEINEN EHEMALIGEN WEBSITES

 → ZURÜCK ZUR KATEGORIE WEBSITES